Wohnungsauflösung Berlin

So läuft eine Wohnungsauflösung in Berlin ab

Für eine Wohnungsauflösung in Berlin gibt es mehrere Gründe. Oft ist ein lieber Mensch gestorben und jetzt muss die Wohnung geräumt werden. Ein professionelles Unternehmen übernimmt die Wohnungsauflösung für Sie. Es entsorgt nicht mehr brauchbare Gegenstände und führt gut erhaltene Stücke einer Wiederverwertung zu. Ein weiterer Grund für eine Wohnungsauflösung in Berlin ist die Verkleinerung einer Wohnung. Wer in ein Altersheim zieht benötigt weniger Möbel und muss sich von vielen Stücken trennen. 

Entrümpelungsfirma mit der Wohnungsauflösung beauftragen

Nach der Kontaktaufnahme wird die Firma für Wohnungsauflösungen in Berlin zunächst die Räumlichkeit besichtigen. Das ist wichtig für die Planung der Arbeit. Manchmal ist ein Container notwendig. Finden sich viele Artikel, die der Wiederverwertung zugeführt werden können, dann mindert das die Kosten. Selbstverständlich bekommen Sie für den Erlös eine angemessene Gutschrift. 

Wichtig sind auch die Schäden am Mauerwerk. Wenn jemand jahrelang in eine Wohnung gelegt hat, hinterlässt das Spuren. Dies fließt in die Kostenberechnung mit ein. Der Auftraggeber erhält danach einen Kostenvoranschlag. Ist er damit zufrieden, gibt er die Wohnungsauflösung in Berlin in Auftrag.

So kann eine Wohnungsauflösung in Berlin ablaufen

Wie diese genau abläuft, hängt von den genauen Begebenheiten ab. Oft kommt ein Container zum Einsatz. Viele Gegenstände müssen entsorgt werden. Dieser wird am Morgen angeliefert und am Abend abgeholt. Das ist eine saubere, geruchlose und einfache Angelegenheit.

Immer wieder finden sich Gegenstände, die weiterverwendet werden können. Haben Sie dafür Verwendung, behalten Sie diese natürlich. Andernfalls werden sie verkauft. Diverse Auktionshäuser im Internet bieten dafür Plattformen an. Möglich ist auch ein Verkauf direkt im Laden, den manche Firmen für Wohnungsauflösungen in Berlin betreiben. Das hat den Vorteil, dass liebgewonnene Gegenstände ein neues Leben bekommen. Für die Angehörigen ist das ein tröstlicher Gedanke, wenn sie schon die Erinnerungsstücke nicht behalten können.

Die Wohnung nach der Auflösung renovieren

Nach der Wohnungsauflösung müssen die Räume sofort renoviert werden. Jeder Monat, in der die Wohnung nicht genutzt wird, stellt für Sie einen Wertverlust dar. Nach der Wohnungsauflösung in Berlin ist es wichtig, dass die Zimmer sofort wieder in den Ausgangszustand zurückversetzt wird.

Mindestens fallen Malerarbeiten an. Manchmal sind die Wände tapeziert. Diese entfernen die Arbeiter und streichen die Wände weiß. So sind diese für den nächsten Mieter in einem neutralen Zustand und er kann sie nach seinen eigenen Wünschen verschönern.

Oft sind die Wände beschädigt. Die Mitarbeiter führen schnell kleinere Reparaturen aus. Auch der Teppichboden wird ausgetauscht. 

Frühzeitig einen Termin für die Wohnungsauflösung vereinbaren

Auf der Internetseite findet sich ein Kontaktformular. Dieses füllt der Interessent aus. Innerhalb weniger Stunden erhält er eine Antwort. Noch schneller ist ein Anruf. Zu den üblichen Geschäftszeiten ist immer ein Mitarbeiter erreichbar. Der Interessent kann sich sofort über die Konditionen beraten lassen. Sagen ihm diese zu, macht er einen Termin für das erste Gespräch aus. Der genaue Termin muss bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bekannt sein.

Öffne WhatsApp
Hallo. Wie können wir Ihnen helfen?